Was ist der Unterschied zwischen Amateur- und Profimusikern?
      Was ist der Unterschied zwischen Amateur- und Profimusikern

Amateure wurschteln alleine vor sich hin, Profis haben Trainer.

Warum macht das so einen großen Unterschied? Dazu ein Beispiel:

Ich hatte ein Erlebnis in der Bank, als ich mit der Beraterin über einen Kredit für ein Wohnhaus verhandelte. Eigentlich war alles klar, aber beim Gehen erzählte ich ihr von meiner Idee mit einem Proberaum Zentrum. Da sagte sie ganz spontan:

“Für die Idee brennen Sie ja!”

Sie hatte als Außenstehende etwas wahrgenommen, was mir selber noch gar nicht bewusst war. Außenstehende sehen oft mehr, als man selber wahrnehmen kann.

Kann das für unsere Band nicht unser Manager machen? – Dreimal NEIN!!! Insbesondere in Bezug auf den Bandleader wären hierdurch die Hierarchieverhältnisse auf den Kopf gestellt, siehe auch Aufgaben des Bandleaders.

Wer sollte nun Dein Trainer sein?

Das sollte jemand sein, bei dem Ihr ein gutes Bauchgefühl habt und dem Ihr Euer Vertrauen schenken könnt. Er sollte nicht aus dem engeren Bekanntenkreis stammen, denn der will ja ein gutes Verhältnis zu Euch, das vernebelt ihm die Sicht. Schließlich soll er darüber wachen ob Ihr Eure Ziele verfolgt und, wenn Ihr vom Weg abkommt, euch beraten wie Ihr es besser machen könnt. Dazu sind manchmal klare Worte nötig, die im nahen Bekanntenkreis oft schwierig auszusprechen sind.

Wenn er selber ein erfolgreicherer Musiker ist als Ihr selber, wäre das vielleicht der Idealfall. Das muss er aber nicht sein, wie das Beispiel mit der Bankberaterin zeigt. In jedem Fall sollte es jemand sein, der eigenständig beachtliches erreicht hat. Jemand, bei dem Ihr davon ausgehen könnt, dass er sich selber eine erfolgreiche Denkweise angeeignet hat.

Auch wenn Ihr aktuell keine anderen Bandmitglieder sucht, nehmt an unseren kostenlosen

Musikerbörsen beim Musiker Speed-Dating

teil, erweitert Euer Netzwerk und haltet Ausschau nach anderen Musikern, die Ihr – besser früher als später – als Trainer oder Mentor gewinnen könnt.